Häusliche Gewalt

 

Häusliche Gewalt findet überwiegend im engen sozialen Nahraum, also „zu Hause“ zwischen erwachsenen Menschen statt und gehört für viele Opfer leider zum Alltag.

 

Sie umfasst die Formen der

  • physischen
  • sexuellen,
  • psychischen,
  • sozialen und
  • ökonomischen Gewalt.

 

Sie wird vorwiegend gegen Frauen durch den Partner oder ehemaligen Partner ausgeübt.

Die Gewalt wird in den meisten Fällen als Mittel von Macht und Kontrolle eingesetzt. In etwa 80% der Fälle sind Männer die Täter.

Jede Frau kann von häuslicher Gewalt betroffen sein.

 

Keine Frau muss die Gewalt durch ihren Lebenspartner/ihre Lebenspartnerin ertragen, sondern kann sich Hilfe holen.

 

An uns können sich Frauen wenden

  • die unter seelischer oder körperlicher Gewalt in der Partnerschaft leiden
  • die nach der Trennung noch weiter verfolgt werden
  • deren Partner/Partnerin von der Polizei aus der gemeinsamen Wohnung gewiesen wurde
  • die von Stalking betroffen sind

 

Weitere Informationen zu häuslicher Gewalt finden Sie unter KIK - Häusliche Gewalt.

gewaltInMeinemUmfeld__blob=publicationFi
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB